KunstRaum Metzingen e.V.
Malerei. Skulptur. Fotografie. 

Künstler/in der Woche: Tina Böhm

  • Boehm__7524
    Boehm__7524
  • Boehm_01302
    Boehm_01302
  • Boehm_03341
    Boehm_03341
  • Boehm_03927
    Boehm_03927
  • Boehm_03936
    Boehm_03936
  • Boehm_05308
    Boehm_05308
  • Boehm_08772
    Boehm_08772
  • Tilia 3
    Tilia 3
  • Tilia 2
    Tilia 2
  • Boehm_20170929_133637
    Boehm_20170929_133637

3 Fragen an Tina:

Frage 1: Was machst du gerade? 
Aus der Betrachtung von Pflanzen, Menschen, Umwelt, Gesellschaft  und Politik und deren Beziehungen zueinander entwickeln sich meine künstlerischen Themen, die ich auf verschiedene Arten verarbeite und damit dem Betrachter eine Fassette meiner Wahrnehmung zeige.

Meine Arbeitsweise richtet sich danach, welches Thema sich entwickelt.  Je nachdem wähle ich zwischen der Malerei, der Druckgraphik und der Collage aus. Fast immer sind Pflanzen Ausgangspunkt einer Entwicklung zu einem Bildthema, wobei die jeweilige Pflanze nach ihren sichtbaren Strukturen und ihrer jeweiligen mythologischen oder symbolischen Bedeutung von mir ausgewählt und anschließend einem künstlerischen Arbeitsprozess unterworfen wird.

Im Frühjahr, als durch das Corona-Virus alles stillstand, blühten die Linden. „Denn unter der Linde pflegen wir zu trinken, tanzen, fröhlich sein, denn die Linde ist unser Friede- und Freudebaum.“ soll Martin Luther gesagt haben. Die symbolische Bedeutung dieses Baumes und die Corona-Situation stießen mit voller Wucht aufeinander und boten eine Auseinandersetzung, die ich unbedingt künstlerisch verarbeiten musste. Daraus entstand die „Trilogie Tilia“.

Aktuell habe ich Tafeln in Arbeit, die Schichtungen zeigen. Schichtungen die aufeinander aufbauen, die verbergen, halten und einschießen und wieder abbröckeln.

Frage 2: Was inspiriert dich?
 

Überall ist Inspiration. Eine große Anziehung üben Pflanzenstrukturen auf mich aus. Die Vielzahl an Formen, Farben, Oberflächenbeschaffenheiten ist einfach unglaublich. 

Frage 3: Welche Persönlichkeit würdest du gerne kennenlernen? 
Sehr nahe gehen mir die Arbeiten von Anselm Kiefer. Sein Gespür für Material, Natur, Farbe und für die Auseinandersetzung mit Gesellschaft, Verantwortung und Politik finde ich sehr bemerkenswert. 


Vita:

Tina Böhm war zuerst Schriftsetzerin und ist nun schon viele Jahre Kunstlehrerin. Sie ist Mitglied im KunstRaum Metzingen und hat dort auch einen Atelierraum. Ausstellungen: Kunstraum, Holykeller, KSK-Metzingen, Klosterkirche Pfullingen, Kulturcafe Nepomuk Reutlingen, Kloster Obermarchtal, Stadtbücherei Reutlingen, Wandel-Hallen im Rahmen der Ausstellung „Reutlinger Künstler“.

   

Kontakt: 

Weiteren Einblick in meine Arbeit bietet meine Homepage: www.tina-böhm.de